Idee

RAST versteht sich als öffentliches Moratorium, im Sinne einer jeweils zeitlich begrenzten Anwesenheit an einem bestimmten Ort. Rast will Brücken schlagen:  zwischen kulturell interessierten und kulturell aktiven Bewohnenden der Stadt Bern; zwischen Bekanntem und Unbekanntem. Mittels diverser kultureller, künstlerischer oder spielerischer Veranstaltungen soll nicht nur der (Wissens-) Austausch zwischen den Bewohnenden unserer Stadt gefördert, sondern gezielt auch Freiräume beansprucht und temporär genutzt werden.