ckster – ein Hacking Festival vom 5. 7. Juni in Bern

BANNER
Liebe Freunde. Kaum haben wir das Festivalzentrum von AUAWIRLEBEN in der Wifag geräumt satteln wir uns schon für das nächste Ckster Festival: vom 5. – 7. Juni organisieren wir ein dreitägiges Festival rund um das Thema Hacking. Versprochen: Danach machen wir mal Pause und ihr habt Ruhe. Bis dahin wollen wir uns aber gemeinsam dem Potential von Hacking annähern und dessen verschiedenen Aspekte untersuchen. Damit wir einmal mehr das Festival allen Interessierten zugänglich machen können, würden wir uns freuen, wenn ihr uns über das Crowed-Funding auf 100-days-net unterstützen würdet. Jedes Fränkli hilft uns weiter.
http://www.100-days.net/de/projekt/ckster

 

Programm

Mittwoch, 4. Juni 2014

Kulturbüro

10:00 Eröffnung des Info Popup Stores im Kulturbüro Bern.


Donnerstag, 5. Juni 2014

Dampfzentrale

17:00 – 21.00 Apéro “Wurstopia”
mit der Internationalen Gastronautischen Gesellschaft.

18.30 – 20:00 Hacks. From A To D And Back Again
Einführung mit anschliessendem Vortrag von Verena Kuni; Wissenschaftlerin und Professorin für Visuelle Kultur.

20:30 – 21:00 Berner crypto club Bcc

21:00 – 22:30 Host-Club; Hacke deinen Nächsten
Workshop und Gespräch mit Marcel Schwald zum Prinzip des Hacking als exploratives Mittel.


Freitag, 6. Juni 2014

Burgerstube

13:00 – 14:00 Initiative P & R – Design Hacking
Vortrag über Materialfriedhöfe und Spekulative Gestaltung mit Manuel Wüst und Felicia Schäfer.

14:15 – 15:15 DIY Internet of Things & Bottom-up Innovation.
Vortrag von Thomas Amberg.

15:30 – 16:30 Urban hacking – in a need for critical urban art.
Vortrag des social-artistic urban laboratory zURBS.

16:45 – 17:45 Extended Senses, Responsive Environments
Vortrag des Institute of Experimental Design and Media Cultures, Basel.

Ab 19:00  Culinarium No. XIV – Gehacktes
Die Internationale Gastronautische Gesellschaft serviert ein Supra-Essen das dich Hackt.

Hauptsitz

18:00 – 18:45  TurboTratsch – What’s hacking all about?
Wir nehmen das Format des Speeddatings um uns über Hacking zu unterhalten.


Samstag, 7. Juni 2014

Kulturbüro

12:00 – 16:00 Interaction! Arduino & co.
Arduino für Laien – Eine Einführung anhand eines handfesten Projektes mit Riccardo Lardi.

Hauptsitz

14:00 – 16:00 MacGhillie von knowbotiq
Kurzvortrag & Workshop mit Philipp Meier zum “unkontrollierbaren Opensource-Work in Progress”.

15:30 – 15:50 Le son du métro
Ein Kurzvortrag zu Hacking for Urban Survival von Flo Kaufmann.

16:00 – 17:00 Participatory Research of Bio Art & Citizen Science
The case study and review of HackteriaLab 2014, Yogyakarta. Mit Liu Pei-Wen.

Vidmarhallen

Ab 22:00 Party mit dem AFS Kollektiv
Xylophe (Barometer) Techno
Heiko (IR/OR) Techno
MØDULAR (AFS) Minimal Techno
Die giftigen Schwestern (AFS) Techno


Freitag – Samstag, 6. – 7. Juni 2014

12:00 – 18:00 Nic Collins – Hacking Workshop für Anfänger & PeaSoup
Präsentiert von der SGMK

Dieses Workshop wird von der Schweizerischen Gesellschaft für Mechatronische Kunst veranstaltet. Er ist für Einblicke geöffnet. Der genaue Ort in Bern wird noch kommuniziert.


Das gesamte Program mit allen Texten.

 

Programm Flyer

program-large